Unser Angebot der Physiotherapie umfasst unter Anderem folgende spezielle Behandlungsmethoden:

  Manuelle Lymphdrainage
Die Wirkungsweise der manuellen Lymphdrainage ist breit gefächert: So dient sie hauptsächlich als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine). Durch die Therapie wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem zurückgeführt.
Auch in der Schmerzbekämpfung sowie vor und nach Operationen wird sie mit Erfolg angewendet.
Geräte, die ähnliche Wirkung haben sollen, können keine vergleichbaren Ergebnisse erzielen wie die durch Hände ausgeführte (manuelle) Lymphdrainage.

  Therapie nach Brunkow
Brunkow TER-Blum (= Therapie-Erweiterung und Reizsetzung nach Blum) ist ein neurophysiologisches Bahnungssystem. Das Konzept wurde von Frau Monika Blum seit 1992 durch die intensive Anwendung an orthopädischen und neurologischen Patienten entwickelt. Ziel ist es, das Haltungs- und Bewegungsmuster des Menschen langfristig zu korrigieren, d.h. nicht nur akute Zustände zu therapieren, sondern auch eine vorbeugende Wirkung zu erzielen.
Anwendung in den Fachbereichen Neurologie, Orthopädie, Chirurgie, Pädiatrie und Geriatrie.

  PNF
PNF (= Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) bedeutet das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur.
Ziele der Anwendung sind:
-     Muskelspannung normalisieren (z. B. Spastizität herabsetzen oder schwache bzw. gelähmte Muskeln aktivieren)
-     Fördern der motorischen Kontrolle   -     Fördern der Mobilität   -    Fördern der dynamischen Stabilität, Ausdauer, Kraft
-     Fördern der Geschicklichkeit, Koordination

   Schlingentisch-Therapie
Bei der Schlingentisch-Therapie wird der ganze Körper oder Teile des Körpers in Schlingen gehängt, wodurch die Wirbelsäule und Gelenke entlastet werden. Durch die Aufhebung der Schwerkraft erfährt der Patient eine Erleichterung vieler ansonsten eingeschränkten oder schmerzhaften Bewegungen. Durch die Einstellung des Aufhängepunktes kann eine Bewegung zusätzlich erleichtert oder erschwert werden.
Die Anwendung kann u.a. bei folgenden Beschwerden erfolgen:
-     Schmerzen (insbesondere der Wirbelsäule, Hüftgelenke, Nacken und Schultergelenke)
-     Lähmungen 
-     Eingeschränkte Gelenksbeweglichkeit (Kontrakturen)

   Sonstiges
Natürlich bieten wir auch Wärmetherapie und Massage an.
Unsere Praxisräume sind rollstuhlgerecht angelegt.
Wenn es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, Behandlungstermine in unserer Praxis wahr zu nehmen, machen wir gerne  Hausbesuche.


In neuen Räumen ergeben sich auch neue Möglichkeiten der Angebote: So ist es im Zuge von immer weniger zahlungswilligen Kassen bei uns nun möglich, Gruppentherapie als weiterführende Therapie anzubieten (>Bildung von Kleingruppen von ca. 4-5 Patienten), z.B. Rückenschule, Therapie für Patienten mit Beinbeschwerden oder anderen Beschwerdebildern, etc.. Somit kann die Fortführung einer gezielten, angeleiteten Krankengymnastik finanziell erleichtert werden, da die Teilnahme an einer Gruppentherapie  günstiger ist als eine Einzeltherapiestunde.

 
Für die Zukunft (Ende 2008) ist auch angedacht, Schwangerschafts- und Rückbildungsgymnastik anzubieten.
Unsere Leistungen
zum Hauptmenü
© Kämper